Mein Kind vegetarisch ernähren - ja oder nein?

Mittlerweile ist in unserem Zeitgeist deutlich angekommen, dass fleischlose Ernährung viele tolle Vorteile mit sich bringt - für uns und unsere Umwelt. Zum Beispiel eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen von ungefähr 30 Prozent

Welchen Beitrag wir von Sattvii zum Klima beitragen, kannst du bei Interesse gerne hier in einem weiteren Blogbeitrag nachlesen.  

Nun stellst Du dir bestimmt die Frage: “Soll ich mein Kind vegetarisch ernähren oder nicht? Bekommt es dadurch auch alle nötigen Nährstoffe?” 

Die Fragen, die Du dir stellst sind alle völlig berechtigt. Schließlich möchtest Du deinem Sprössling auf gar keinen Fall in den wichtigsten Jahren der Entwicklung schaden.

Außerdem ist es nachvollziehbar, wenn Du dich zum Beispiel vegetarisch ernährst und mit dieser Art der Ernährung gute Erfahrungen machst, dass Du diese mit Deinem Kind teilen möchtest. Manchmal kommt es aber auch vor, dass Kinder von sich aus sagen, sie möchten kein Fleisch mehr essen, weil sie realisieren, dass sie tote Tiere essen. 

Wie bereits erwähnt, ist es nichts Neues, dass vegetarische Ernährung Vorteile mit sich bringt und gesund ist. Das belegen auch zahlreiche Studien. 

Aber wie lässt sich dieses Wissen auf Kinder übertragen? Kann man von einem Erwachsenen auf Kinder schließen? Entsteht durch Vegetarismus bei Kindern vielleicht sogar ein Nährstoffmangel? Und wie sieht es eigentlich bei veganer Ernährung aus? Wir klären Dich auf.

Zubereitetes Essen

Im heutigen Blogbeitrag geben wir Dir ein paar Denkanstöße, die Dir dabei helfen sollen herauszufinden, ob es für Dich Sinn macht Dein Kind vegetarisch zu ernähren oder nicht. 

Laut der Stiftung Kindergesundheit ist es problemlos möglich Kinder vegetarisch zu ernähren, vorausgesetzt sie essen genug Obst und Gemüse. Das heißt die Kinder verzichten auf Fleisch und Fisch, jedoch Milch und Eier stehen auf dem Speiseplan. 

In einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wurde die Nährstoffversorgung bei Kindern untersucht, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Heraus kam, dass die Vegetarier als auch die Veganer ausreichend mit den grundlegenden Nährstoffen, Mineralstoffen sowie Vitaminen versorgt wurden. 

Die DGE sagt jedoch auch, dass die Studie leider nicht repräsentativ ist, das heißt die Ergebnisse sind nicht auf alle Kinder und Jugendliche übertragbar. Das liegt daran, weil anscheinend zu wenig aktuelle Daten zum Thema “Ernährungs- und Gesundheitsstatus” bei beispielsweise veganer Ernährung bei Kindern vorliegen. Die DGE rät deshalb von dieser Art der Ernährung ab! Im Gegensatz zu Vegetarismus - diesen befürwortet die Gesellschaft. 

Gesunde Mischung

Egal ob vegan oder vegetarisch - letztendlich kommt es einfach darauf an, dass es in Deiner Familie gesunde und abwechslungsreiche Mahlzeiten gibt. Ich weiß, sein Kind gesund zu ernähren ist nicht immer einfach: Manche Kinder haben gewisse, einseitige Vorlieben und vor allem eine Abneigung gegen alles was grün ist. 

Packst Du in die Brotdose für den Kindergarten beispielsweise kein Fisch oder Fleisch, ist es klar, dass schnell eine einseitige Ernährung entstehen kann und dadurch die Gefahr von Nährstoffmangel steigt. 

Du solltest Dir darüber bewusst sein, dass, umso mehr Lebensmittelgruppen Du aus der Ernährung ausschließt, die Gefahr einer Fehlernährung und dadurch entstehende Mangelerscheinungen, immer größer werden kann. Das gleiche gilt auch für einseitiges Essen von Nicht-Vegetariern.  

Daher raten wir Dir: umso bunter die Mahlzeit für die KiTa oder Schule, desto besser. 

"Green" Schrift Banner

Vegetarisch = Gesund?

Nein, das schonmal vorneweg. Es besteht grundsätzlich immer die Gefahr, dass Dein Kind ein sogenannter “Pudding-Vegetarier” wird. Das bedeutet Toast, Pommes und Süßes - zwar vegetarisch aber alles andere als gesund. 

Deshalb ist es besonders in der Wachstumsphase so wichtig, Dein Kind ausgewogen zu ernähren. Die Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ) sagt, dass “vegetarisch ernährte Kinder wegen ihres, im Vergleich zu einem Erwachsenen, deutlich erhöhten Nährstoffbedarfs pro Kilogramm Körpergewicht, ein erhöhtes Risiko einer Mangelversorgung” besteht. 

Die wichtigsten Nährstoffe, die wir Dir und Deinem Kind mitgeben sind Eisen, Omega-3-Fettsäuren, Zink und Vitamin B12

In diesem älteren Blogpost stellen wir Dir genau vor, welche Nährwerte für welche Funktion im Körper zuständig sind. Schau gerne vorbei!

Tipps und Tricks bei vegetarischer Ernährung

  • Die “Must-haves” in der vegetarischen Brotdose oder Küche zu Hause sind auf jeden Fall eine gute Menge an Gemüse, Vollkorn sowie Hülsenfrüchte. Diese kombinierst Du am besten mit Nüssen und Samen - und schon hast Du alle hochwertigen Fette mit allen wichtigen Nährstoffen.
  • Um einseitige Ernährung zu vermeiden, ist es vor allem wichtig immer eine große Auswahl an Lebensmitteln zu Hause zu haben.
  • Ganz egal, ob Du Dich nun dazu entscheidest Dein Kind vegetarisch zu ernähren oder nicht: Du hast gute Chancen, dass Dein Sprössling kein wählerischer Esser wird, wenn Du ihm von klein auf immer wieder Verschiedenes probieren lässt. So erhöhst Du die Chancen, dass Brokkoli, Linsen oder Rote Bete ohne große Skepsis gegessen werden. Tipp: Noch höhere Chancen hast Du, wenn Du die Zutaten in verschiedenen Gerichten und Formen versteckst.
  • Fünf Einheiten bzw. Portionen Obst und Gemüse am Tag sind perfekt. Obst kann auch mal in Form von frisch gepresstem Saft sein. 
  • Keine raffinierten Öle verwenden! Raps-und Walnussöl ist zum Beispiel gut, weil diese Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren enthalten.
  • Bei Fleischersatzprodukten aufpassen, da diese oft ungesunde Zusatzstoffe enthalten. 
  • Rede ruhig auch mal mit dem Kinderarzt deines Vertrauens über die vegetarische Ernährung Deines Kindes. Wenn Du schon dort bist, kannst Du bei Deinem Kind gleich ein paar Werte messen lassen. Eisen-, Zink-, Vitamin D- und Vitamin B12 sind hier wichtig. 
Vegetarian Schriftzug

    Vegetarische Ernährung bei Babys?

    In der Wachstumsphase von Babys solltest Du ganz besonders darauf achten, dass es alle nötigen Nährstoffe bekommt. Sollte hier ein Mangel entstehen, von zum Beispiel Eisen, Zink oder Vitamin B12, ist auf jeden Fall die Gehirnentwicklung und das Wachstum gefährdet. 

    Alternativ zu Fleisch eignen sich zum Beispiel Gerichte wie ein Gemüse-Kartoffel-Getreide-Brei. Dabei solltest Du unbedingt Obst für die Vitamin C-Zufuhr beigeben, so steigerst Du die Aufnahme von Eisen aus dem Getreide. 

    Nicht empfohlen werden Sojaprodukte. Die mittlerweile sehr beliebte Bohne enthält sogenannte Phytoöstrogene. Diese ähneln dem weiblichen Hormon Östrogen. Allergien können hier die Folge bei Kindern sein. 

    “Ich entscheide mich für eine vegetarische Ernährung.”

    Solltest Du dich nun also für eine vegetarische Ernährung entschieden haben, geben wir Dir noch drei wichtige Argumente mit auf den Weg.

    • Thema Gesundheit: Sehr viele Studien zeigen mittlerweile, dass sich eine vegetarische Ernährung durchaus positiv auf die Gesundheit auswirkt. Vegetarisches Essen hat in der Regel weniger Energie und somit auch Kalorien, fast keine gesättigten Fettsäuren, tierische Eiweiße sowie Cholesterin. Weitere Vorteile sind auch, dass Vegetarier mehr Ballaststoffe (gut für den Magen-Darm-Trakt!) und Pflanzenstoffe zu sich nehmen. Desweiteren leiden Menschen mit dieser Ernährung seltener unter Bluthochdruck, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Übergewicht. 
    • Thema Klima: Mittlerweile weiß jeder Bescheid: es ist bereits kurz vor Zwölf was unser Klima betrifft. Mit mehr Gemüse schützt Du die Umwelt! Eine Studie aus den USA zeigt: Würden sich alle Menschen auf der Erde fleischlos ernähren, würden die gefährlichen Treibhausgase, welche durch Tierhaltung versucht werden, um 63 Prozent minimiert werden. 
    • Thema Tiere: Klar, Du hast immer noch tierische Inhalte bei Produkten wie Milch oder Käse - jedoch nicht so viele wie bei Fisch und Fleisch. Bei Milch und Eiern solltest Du daher auch unbedingt auf Bio-Qualität achten. 
    Grünes Gemüse
    Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten und sind bereit Dir weitere Fragen zu beantworten und solltest Du abseits noch Hilfe brauchen kontaktiere uns gerne jederzeit!

    Shop now

    Sieh dir jetzt unsere Lunchboxen aus Edelstahl an.