Tipps für ein gesundes Frühstück für Kinder

Man sagt Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages. Hier schöpfen wir Energie für den Tag. Leider ist es morgens nicht immer ganz so entspannt wie man es gerne hätte.

Die Kinder wollen sich nicht anziehen, Du hast die Autoschlüssel verlegt und da fährt auch schon der Schulbus vor der Nase weg. Da kann es schonmal sein, dass man sich angewöhnt entweder morgens gar nichts zu essen oder nur schnell eine Kleinigkeit nebenbei. Dabei ist ein ausgewogenes und gesundes Frühstück durchaus sehr wichtig für Kinder. 

Frühstück von oben

Aber keine Panik, mit den richtigen Zutaten ist es möglich ein schönes Frühstück für sich und die Kinder zu zaubern. Entweder isst man es zu Hause oder es wird mit in den Kindergarten oder die Schule genommen. Praktischerweise ist es mit unserer auslaufsicheren Brotdose der D-Lock-Reihe überhaupt kein Problem flüssige Zutaten wie Joghurt oder Quark für unterwegs einzupacken.

Auch interessant: "Was kommt in eine Bento Box?" 

Warum Frühstücken?

Wie bereits erwähnt ist Frühstücken so wichtig, da sich über Nacht unsere Kohlenhydratspeicher im Körper leeren. Diese müssen schleunigst wieder aufgefüllt werden, um den kommenden Tag gut in Angriff nehmen zu können. Ist unser Energiespeicher in Form von genug Kalorien wieder voll, steigern wir somit unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Und natürlich die unserer Kinder. 

Die Wissenschaft beweist übrigens auch, dass Schulkinder mit Frühstück durchaus bessere Leistungen erbringen, als Kinder ohne Frühstück. Außerdem liefert ein ausgewogenes Frühstück wichtige Nährstoffe, die somit Heißhunger nach Süßem und ungesunden Snacks verhindern. 

Ein anderer wichtiger Punkt von regelmäßigem, gemeinsamen Frühstücken: Der Alltag bzw. der Start in den Tag hat Struktur und bringt so Routine mit sich, die den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität vermittelt. 

Frühstück Draufsicht

Was Frühstücken?

Ich glaube, wir sind uns einig, dass ein Frühstück bestenfalls frisch und ausgewogen sein sollte.

Aber welche Zutaten eignen sich dafür am besten? 

Wir empfehlen folgende Einzelzutaten, die sich super kombinieren lassen:

  • Vollkorn - also Brot, Müsli
  • Frisches Obst und Gemüse - am besten saisonal
  • verschiedene Milchprodukte wie z.B. Käse, Milch, Joghurt oder Quark
  • genug Flüssigkeit, also Wasser, Tee oder Saft gemischt mit Wasser 

Wenn Du die eben genannten Zutaten kombinierst, kannst Du dir auf jeden Fall sicher sein, dass Dein Kind genug Energie für den Tag bekommt. Dabei musst Du dir um den sicheren Transport keinerlei Sorgen machen. Wie bereits vorhin erwähnt ist es dank dem auslaufsicheren Dichtungsring aus Silikon bei unserer D-Lock Reihe auch möglich flüssige Speisen zu transportieren. 

Dabei ist wichtig: Umso weniger Zusatzstoffe im Essen, desto besser. Es ist auch super, wenn ein Produkt sehr wenig bis gar nicht verarbeitet wurde. 

Auf Zucker sollte natürlich auch so gut wie möglich verzichtet werden. Zwar steigt dadurch kurzfristig der Blutzuckerspiegel, aber genau so schnell wie er steigt fällt er auch wieder ab. Das bedeutet, dass Dein Kind schnell wieder müde und träge wird. 

So steigt auch zum Beispiel die Gefahr, dass Dein Sprössling dann auf einmal wieder Hunger bekommt, und schnell zu ungesunden Snacks greift. Süßes kann ab und zu kein Problem sein, aber sollte eben auf keinen Fall zur Regel werden. 

Mutter und Kind beim Frühstück

Warum Getreide?

Getreide ist wichtig, denn dieses bildet praktisch die Basis für ein gutes Frühstück. Vollkorn ist dabei das Stichwort! Die komplexen Kohlenhydrate im Vollkorn helfen den Blutzucker langsam ansteigen zu lassen und liefern so über einen längeren Zeitraum Energie. Das Vollkorn enthält außerdem genug Nährstoffe, um gesund in den Tag starten zu können. 

Abwechslung bei der Wahl des Getreides tut Dir und auch Deinem Kind gut. Wechsle ruhig zwischen den verschiedenen Sorten. Wähle zum Beispiel zwischen Weizen, Roggen oder Dinkel. Solltest Du Müsli oder Haferflocken mit in die Brotbox packen, achte darauf, dass diese ohne Zucker sind. 

Warum Obst und Gemüse?

Obst und Gemüse sättigen konstant, da diese wertvolle Ballaststoffe liefern. Zudem enthalten sie viele Vitamine und Mineralstoffe. Gibst du etwas Apfel und Brokkoli oder Karotten in die Bento Box, sieht das Essen Deines Kindes gleich viel spannender aus und es ist motivierter aufzuessen. Nimmst Du saisonales Obst oder Gemüse achtest Du sogar gleichzeitig auch auf Nachhaltigkeit als wichtigen Faktor.

“Was wenn mein Kind nicht frühstücken will?”

Man bekommt morgens manchmal einfach nichts runter. Das ist in Ordnung. Am wichtigsten ist aber, dass Du Dein Kind niemals zum Essen zwingst, sollte es mal keinen Appetit haben. Ein Glas Milch oder frischer Saft reicht auch aus, wenn nicht mal eine Banane oder etwas Joghurt gegessen wird. 

Und hier kommen wieder unsere Edelstahl Boxen zum Einsatz. Je nach Größe der Mahlzeit kannst du frei variieren. 

Das zweite Frühstück, sei es in der KiTa oder Schule, sollte demnach ausreichend und gesund sein. 

Wir bieten die D-Lock Brotzeitbox in den Größen 550 ml, 780 ml und 1280 ml an.

Diese Reihe eignet sich eher für Kleinkinder

Die L-Lock Reihe ist nicht auslaufsicher und daher eher für Erwachsene geeignet.

Sie gibt es in folgenden Größen:  

800 ml

1150 ml

1690 ml

Draufsicht Frühstück

Wir hoffen, wir konnten Dir einen guten Überblick in Sachen Frühstück geben.

Solltest Du noch weitere Fragen oder Anregungen haben, kontaktiere uns gerne und jederzeit hier.

Shop now

Sieh dir jetzt unsere Lunchboxen aus Edelstahl an.