Gemeinsam retten wir die Umwelt

Heutzutage ist das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit so präsent wie noch nie. Das Bewusstsein hierfür beginnt sich seit einigen Jahren zu stärken und beschäftigt immer mehr Menschen auf unserem Planeten. Und das ist gut! 

Die Brotdose für Kinder ist ein gutes Zeichen. Mithilfe unserer plastikfreien Edelstahlbrotdosen wollen wir ebenfalls einen positiven Beitrag zu unserem Planeten leisten.

Auch interessant: Plastik oder Edelstahl? Welche Lunchbox eignet sich am besten für Kinder?

Ziehen wir alle zusammen an einem Strang - so können wir Großes bewirken. Auch wenn es manchmal nicht so scheint. Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben. 

Und deshalb geben wir Dir im heutigen Blogbeitrag ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg, wie wir die Umwelt schützen und unserem Planeten gemeinsam etwas Gutes tun können. 

Los geht’s!

Panoramablick Gebirge

Thema Ernährung

Wie bewusst bzw. achtsam kaufst Du wirklich ein? Wie viel vom Einkauf landet dann leider doch im Müll, weil es schlecht geworden oder das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist.

Zum Vergleich: In einem österreichischen Haushalt zum Beispiel fallen pro Jahr bis zu 133 Kilogramm Lebensmittelabfälle an. Doch ganz schön viel oder? Dafür, dass man von den meisten Menschen hört: “Lebensmittelverschwendung? Bei mir nicht!”

Der Anbau, die Lagerung, der Transport unserer Lebensmittel. All das braucht Energie und somit entstehen auch Treibhausgase. Sei Dir darüber bewusst, dass jedes Kilogramm an Nahrungsmitteln, das Du wegwirfst, unsere Natur und unser Klima zusätzlich und unnötig belastet. 

Wir sollten auf jeden Fall darauf achten, achtsam mit unseren Ressourcen umzugehen und versuchen vorausschauender einzukaufen. Nur so können wir einen erfolgreichen Beitrag für eine nachhaltige Gesellschaft leisten. 

Wusstest Du, dass Fleisch- und Milchprodukte circa zwei Drittel nahrungsbedingter Treibhausgasemissionen ausmachen? 

Achte daher bitte darauf, regelmäßig Gemüse und Obst zu essen. Soll die Brotdose für den Kindergarten oder für die Schule sein? Egal - dank des Bento Prinzips lassen sich verschiedenste Mahlzeiten ganz einfach transportieren. 

Schaue gerne bei unseren kleinkindtauglichen Brotdosen für die Schule vorbei. Durch den Softclip Verschluss lassen diese sich optimal von Kindern öffnen.
Eine gute Orientierungshilfe beim Thema Ernährung bietet beispielsweise auch der Leitsatz “regional-saisonal-fairtrade-biologisch”.

Auch wenn diese Lebensmittel zum Teil teuer sein können als nicht-bio Produkte, empfehlen wir Dir trotzdem Dich im Supermarkt für regionale Bio-Produkte zu entscheiden. 

Ökologische Landwirtschaft ist einfach ressourcenschonender sowie wesentlich umweltverträglicher im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft. 

Achte bei Fisch sowie bei Fleisch auf das Bio-Siegel

Blatt nah

Thema Müll

Die Umweltschutzorganisation WWF empfiehlt außerdem: Mehrweg kein Einweg!

Dies gilt sowohl für Flaschen als auch Brotdosen. Wir empfehlen Dir und Deiner Familie allein schon der Gesundheit, sowie der Umwelt wegen, auf Edelstahlbrotdosen und wiederverwendbare Trinkflaschen umzusteigen. 

Unsicher? Schaue gerne bei unserem Kaufberater vorbei! Dort findest Du alle nötigen Informationen zu unseren Brotdosen. 

Mülltrennung - Deutschland ist für dieses organisierte System bekannt. Da das System schon mal steht, müssen wir es nur richtig zu nutzen wissen. Biomüll, Alu, Altglas, Papier und Kunststoffe können, richtig getrennt, wertvolle Rohstoffe sein. 

Achte daher bitte auf die korrekte Müllentsorgung - nur so können diese weiterverarbeitet werden. Dasselbe gilt für Kleidungsstücke und Möbel. Verkaufe oder verschenke diese doch im Freundes und Bekanntenkreis, anstatt sie wegzuwerfen. 

Angeschlossen an den vorigen Absatz ist zu erwähnen, dass eben die Produktion von Dingen, sowie der dazugehörige Transport ebenfalls Treibhausgase verbraucht. 

Überlege Dir daher vielleicht einmalig etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und gleich in ein hochwertiges Produkt zu investieren, anstatt billig und somit doppelt kaufen zu müssen. 

Frau im Wald

Thema Mobilität

Ja, es gibt mittlerweile vielleicht schon den ein oder anderen in Deinem Bekanntenkreis, der zum Beispiel ein E-Auto fährt. Aber wusstest Du, dass jeden zweite Autofahrt kürzer als zwei Kilometer ist? Also ab aufs Rad! Oder ein kleiner gemeinsamer Spaziergang mit der Familie. 

Sollte es bei Dir öffentliche Verkehrsmittel geben, ersparst Du Dir bei dessen Nutzung außerdem einen möglichen Stau und die (meist) stressige Parkplatzsuche.

Du überlegst Dir ein Auto mit Elektroantrieb oder niedrigem Treibstoffverbrauch zu kaufen? Gerne, aber achte möglichst auf einen passenden Reifendruck sowie einen angenehmen Fahrstil - allein dadurch spart man oft schon Treibstoff und somit auch Geld. 

Bietet es sich bei Dir in der Gegend an, dann nutze doch gerne Carsharing Angebote oder Mitfahrgelegenheiten. Diese gibt es mittlerweile so gut wie überall und das entlastet somit die Umwelt als auch Dein Portemonnaie. Gucke hierfür einfach mal im Internet auf Plattformen oder frage bei Deinem Nachbarn nach. 

Weitsicht auf Feld

Thema Wohnen

Bestimmt hast Du aus deinem Haushalt mittlerweile solche Dinge wie alte Glühbirnen längst entsorgt. Falls nicht empfehlen wir Dir auf jeden Fall die Nutzung von LED-Lampen sowie Elektrogeräte aller Art mit der einer möglichst hohen Energieeffizienzklasse

Noch ein Tipp: Achte auch auf einen Verzicht des Standby-Betriebs bei Deinen Geräten. Einfach an einer Steckdosenleiste mit Ein-/Ausschalter anstecken. So kannst Du deine Geräte schnell ein- sowie ausschalten. 

Und in der Küche? Koche am besten mit Deckel, erhitze das Wasser nicht auf der Platte, sondern wenn möglich im Wasserkocher und nutze doch lieber den Herd statt den Ofen.

Welchen Stromanbieter nutzt Du? Mittlerweile gibt es zahlreiche Internetplattformen wie zum Beispiel www.check24.de, www.tarifcheck.de, oder www.verivox.de. Und das sind nur einige von vielen. 

Wir empfehlen auf jeden Fall Ökostrom, da dieser zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen wie Wasser, Sonne, Wind oder Biomasse kommt. 

Welche Möglichkeiten gibt es noch energieeffizient zu wohnen? Im Winter beispielsweise sollte man darauf achten die Fenster einmal komplett zu öffnen - also Stoßlüften. Diese Art zu Lüften sorgt zur dieser Jahreszeit für einen Luftaustausch mit einem sehr geringem Wärmeverlust und ist somit am effizientesten

Im Sommer helfen Dir zum Beispiel Außenjalousien Deine Wohnräume ohne strom saugende Klimaanlage angenehm kühl zu halten. Solltest Du umziehen ist es hier nützlich auf den Energieausweis der neuen Immobilie zu achten sowie eine Energieberatung zu nutzen.

Glühbirnen hängend

Thema Reisen

Je näher Dein Reiseziel, desto geringer ist auch der Energieverbrauch und der Ausstoß der Emissionen. Es muss nicht immer Asien oder Amerika sein - Deutschland bietet mit seinen tollen Nachbarländern wie beispielsweise Österreich, Frankreich oder Belgien zahlreiche sehenswerte Orte, die Du entspannt bereisen kannst, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. 

Hast Du dich entschlossen innerhalb Europas zu verreisen, bieten sich zur Fortbewegung ökologische Zugfahrten an. Mit dem Zug vermeidest Du es stundenlang im Stau stecken zu bleiben und hast trotzdem einen gewissen Grad an Komfort für Dich und Deine Familie. 

Informiere Dich bei Deiner gewählten Unterkunft nach eine gewissen Umweltbewusstsein bzw. einem Umweltzeichen des Anbieters. Unterstützt Du mit Deinem Tourismus die Einheimischen und deren Land? Wenn ja - super!

Mann auf Feld

Thema Konsum 

Dank dem Internet musst Du Dir mittlerweile nicht gleich alles kaufen was Du nur für eine gewisse Zeit brauchst. Sei es die Bohrmaschine, ein Auto oder ein Grill - dank verschiedenster Plattformen wie zum Beispiel www.nebenan.de, kannst Du Dir diese Dinge ganz einfach ausleihen. Somit sparst Du Platz und Geld und Dein Verhalten schont gleichzeitig wichtige Ressourcen.

Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten und sind bereit Dir weitere Fragen zu beantworten. Solltest Du abseits noch Hilfe brauchen kontaktiere uns gerne jederzeit!

Shop now

Sieh dir jetzt unsere Lunchboxen aus Edelstahl an.